Facebook
Facebook
Facebook
+49 (0) 6838/9002-0

NaNI – Nalbacher Nachhaltigkeitsinnovationen

„NaNI – Nalbacher Nachhaltigkeitsinnovationen. Klimaschonendes Alltagshandeln im Quartier Primsaue und der Gemeinde Nalbach“. So lautet der volle Titel des Klimaschutzprojekts, das von September 2018 bis September 2022 in der Gemeinde durchgeführt wird. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) aus Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) mit einer Summe von 240.000 € und einer Quote von 75% gefördert (Förderkennzeichen: 03KKA0007).

Ziel des Projekts ist es, nachhaltiges und klimaschonendes Alltagshandeln in der Bevölkerung zu verankern. Dafür wurde mit Unterstützung des IZES (Institut für Zukunftsenergiesysteme) und des IfaS (Institut für angewandtes Stoffstrommanagement) gemeinsam mit interessierten und engagierten Nalbacher Bürgerinnen und Bürgern ein 49-seitiger Aktionsplan entwickelt. Darin wurden insgesamt 27 Maßnahmen in sieben Handlungsfeldern beschrieben und deren Umsetzung durch den Gemeinderat beschlossen. Durch die Umsetzung des gesamten Maßnahmenpakets kann pro Jahr eine CO2-Einsparung in Höhe von knapp 300 t erreicht werden, Folgeeffekte nicht miteinberechnet. Auch nach der Erstellung des Aktionsplans ist die Bürgerbeteiligung ein zentrales Element des Projekts. So erhalten „Klima-Coaches“ aus der Bevölkerung eine Plattform, über die sie nachhaltige Lösungen im Alltagshandeln verbreiten und dieses Wissen multiplizieren können. Ziel ist es, möglichst viele Menschen mit klimaschonenden Handlungsweisen zu erreichen und von einer nachhaltigen Gestaltung des Alltags zu überzeugen. Als Kooperationspartner unterstützen das Energie-Effizienz-Netzwerk des Landkreises Saarlouis, das Forum Nalbach und das ESE Sachverständigenbüro das Projekt NaNI.

Ansprechpartner:

Marc Engel
Stabsstelle 1: Umwelt, Klimaschutz, Dorfentwicklung

E-Mail: m.engel@nalbach.de
Tel.:      06838 / 9002 -174