Facebook
Facebook
Facebook
+49 (0) 6838/9002-0
Leichte Sprache
Leichte Sprache

Projekt Global Nachhaltige Kommunen Saarland

Mit der Verabschiedung der Agenda 2030 haben sich im September 2015 alle Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen verpflichtet, die 17 Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals, SDG‘s) in ihren Ländern umzusetzen. Den Kommunen kommt bei der Umsetzung dieser Ziele eine besondere Verantwortung zu.

Mit dem Projekt „Global Nachhaltige Kommunen Saarland“ (GNK) werden Lösungsansätze und Handlungsmöglichkeiten auf der kommunalen Ebene zur Umsetzung der globalen Ziele gesucht. Zusammen mit dem IfaS (Institut für angewandtes Stoffstrommanagement) und der SKEW (Servicestelle Kommunen in der Einen Welt) wurde das Projekt 2018 in 13 saarländischen Kommunen gestartet. Ziel des Projekts waren die Erstellung einer kommunalen Nachhaltigkeitsstrategie unter Einbindung sowohl der Verwaltung als auch der Zivilgesellschaft und der Gewerbetreibenden.

Um die globale Verantwortung der Kommunalen Ebene zu verdeutlichen und zu stärken ist der Austausch und die Kooperation mit einem Partner im „globalen Süden“ im Rahmen einer „Nord-Süd-Partnerschaft“ ein zentraler Teil des Projekts. 

Das Projekt GNK wurde vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung mit einer Summe von insgesamt 479.886,03 € gefördert.


Ansprechpartner:  

Marc Engel
Stabsstelle 1: Umwelt, Klimaschutz, Dorfentwicklung
E-Mail: m.engel(at)nalbach.de
Tel.: 06838/9002 -174

 

Weiterführende externe Links zum Projekt GNK und den 17 Nachhaltigkeitszielen:

Start - Ziele für Nachhaltige Entwicklung - Agenda 2030 der UN / 17ziele.de

Global Nachhaltige Kommune Saarland - SKEW  / engagement-global.de

Global Nachhaltige Kommunen im Saarland / umwelt-campus.de

Nord-Südpartnerschaft

Seit 2018 pflegt die Gemeinde Nalbach im Rahmen des Projekts „Global Nachhaltige Kommunen“ eine Partnerschaft mit Assié-Koumassi in der Elfenbeinküste.

Ausführliche Informationen zur Partnerschaft und Projekten finden Sie hier.