Filmwerkstatt

In der Filmwerkstatt sind sowohl schauspielerisches Talent und Kreativität als auch Teamarbeit gefordert. Das Aufgabenfeld reicht von Drehbuch schreiben über Text lernenSchauspielen, Kameraführung und Regie bis hin zum Bearbeiten und Schneiden der Filme. 

Vielleicht willst auch du dich mal an der Kamera versuchen? Oder du möchtest dein schauspielerisches Talent einbringen und mal in eine ganz andere Rolle schlüpfen.

 

Falls du Lust hast beim aktuellen Projekt mitzuwirken, komm einfach vorbei. Wir freuen uns auf dich!

Mitmachen können alle interessierten Mädels und Jungs ab 8 Jahren.

  

                                     Die Film-Kids treffen sich jeden Samstag von 14.00 - 16.00 Uhr.

                                     Die Treffen finden in der Regel im "Stockwerk Piesbach" statt.

                                     Oder nach vorheriger Absprache zu gesonderten Terminen an bestimmten Drehorten.

 

Natürlich werden die Film-Kids betreut von pädagogisch geschulten FilmgruppenleiterInnen.

 

Und so fing alles an:  

Das erste Treffen der Filmgruppe Nalbach fand bereits im Dezember 2002 statt. Seither hat die Filmwerkstatt bereits mehrere Filmteams hervorgebracht. In den ersten Jahren wurden folgende Projekte in Spielfilmlänge verwirklicht:


Der erste Film „Harry Potter und der Gefangene von Askaban“ nach dem Buch von J: K. Rowling hatte Premiere am 17. Dez. 2004.

Die vierteilige Serie „Im Kreis des Feuers“ wurde nach dem gleichnamigen Roman von Marianne Curley benannt und konnte am 26. Dez. 2006 präsentiert werden. Der Film kann bei den Mitgliedern der Filmgruppe käuflich erworben werden.

 

Weitere Film-Projekte:

„Träum von mir!“ ist ein ein 30minütiger Kurzfilm über eine Internetliebe, der am 07. März 2009 gezeigt wurde.

2012 fand ein mehrtägiger Schauspielworkshop mit dem Theater Überzwerg aus Saarbrücken statt.

2013 wurde eine CD mit der Dokumentation des Umzugs der KiTa Körprich erstellt und ein Schnittkurs bei der KEB Dillingen durchgeführt.

2014 drehte die Filmwerkstatt mehrere Tagesschau-Folgen mit Hilfe der Blue-Screen-Technik.

2015 entstanden die Drehbücher zu "Unglaublich blau" und "Kleiner Ball ganz groß". Außerdem Parodien zu TV-Shows und Werbeclips.  

2016 wurde ein Kurzfilm gedreht mit dem Titel: "Deutschland is(s)t!".

Mit diesem Kurzfilm nahm die Filmwerkstatt an mehreren Jugendfilmwettbewerben teil. Unter anderem am Kurzfilmwettbewerb der Landesmedienastalt des Saarlandes mit dem Motto: "Mach mit !  Medien - Integration - Toleranz!" und belegte dabei einen der ersten Plätze.

2017 mehrere Kurzfilm-Projekte.

2018 steht ein Trickfilm auf dem Plan. Zuvor wird dazu eine Trickbox gebaut.