Facebook
Facebook
Facebook
+49 (0) 6838/9002-0

Stellenausschreibung

Die Gemeinde Nalbach sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine Gärtnerin / einen Gärtner (m/w/d)

in der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau

für die Abteilung Grünflächen / Friedhöfe. Diese Abteilung ist zuständig für die Instandhaltung und Pflege der kommunalen Grünanlagen, Spielplätze und der vier in der Gemeinde Nalbach gelegenen und von ihr verwalteten Friedhöfe.

Die Gemeinde Nalbach ist eine aufstrebende Gemeinde im Landkreis Saarlouis mit ca. 9.300 Einwohnern. Wir bieten eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem vielfältigen und interessanten Aufgabengebiet in dem Geschäftsbereich des Baubetriebshofes.

Anforderungen:

  • Abgeschlossene Berufsausbildung als Gärtnerin / Gärtner (m/w/d) in der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau
  • Eigeninitiative, selbständige Arbeitsweise
  • Teamfähigkeit
  • Handwerkliches Geschick und technisches Verständnis sowie Erfahrung im Umgang mit Kettensägen, Freischneidern und Rasenmähern
  • Führerschein Klasse B,
  • Führerschein Klasse CE wäre von Vorteil

Tätigkeitsschwerpunkte:

  • Landschaftsgärtnerische Arbeiten (nachhaltige Gestaltung von Grünanlagen)
  • Gehölzschnitt und Baumpflegearbeiten
  • Pflege und Unterhaltung der kommunalen Grünanlagen
  • Pflanzung von Bäumen, Sträuchern und Stauden sowie deren Pflege
  • Kleinere Unterhaltungsarbeiten und Neuanlagen an kommunalen Wegen und Plätzen (Bordstein-/ Rinnenband- / Pflasterverlegearbeiten)
  • Bereitschaft zum Winterdienst und Rufbereitschaft
  • Bedienung verschiedener Fahrzeugen und Maschinen des Baubetriebshofes

Geboten wird eine interessante und herausfordernde Tätigkeit in einem motivierten Team mit einem hohen Maß an Eigenverantwortung. Ein angenehmes Betriebsklima und die umfangreichen Fortbildungsangebote im Rahmen unserer Personalentwicklung runden das Angebot ab.

Das Entgelt richtet sich nach den Vorschriften des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen der tariflichen und persönlichen Voraussetzungen in der Entgeltgruppe EG 5 des TVöD-VKA.

Die Anstellung erfolgt im Rahmen einer unbefristeten Vollzeitbeschäftigung mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von zurzeit 39 Wochenstunden.

Die Gemeindeverwaltung verfügt über einen Frauenförderplan und verfolgt auf dieser Grundlage das Ziel des Landesgleichstellungsgesetzes, die Unterrepräsentanz von Frauen zu beseitigen. Frauen sind daher ausdrücklich zur Bewerbung aufgerufen.

Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte registrieren Sie sich bei www.interamt.de und bewerben Sie sich online unter der Stellen ID 673454. Die Bewerbungsfrist endet am 15.05.2021. Damit das Auswahlverfahren umfänglich und zeitnah betrieben werden kann, gilt es unbedingt darauf zu achten, dass alle Datenfelder entsprechend ausgefüllt sind, da unvollständige Bewerbungen nicht berücksichtigt werden können. Im Weiteren der Hinweis, dass in der Auswahlphase ausschließlich per E-Mail kommuniziert wird. Überprüfen Sie daher bitte regelmäßig Ihren Post- und Spam-Ordner.

Bewerbungen sind aber auch über den Postweg und E-Mail möglich.

Kosten, die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, können nicht erstattet werden. Zur Beantwortung weiterer Fragen steht Ihnen Herr Jörg Roser (j.roser(at)nalbach.de oder Tel.: 06838/9002-104) gerne zur Verfügung.

Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in erforderlichem Umfang zur Durchführung des Bewerbungs- und Auswahlverfahrens gemäß der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zu.

Bitte beachten Sie die Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten gemäß Art. 13 DSGVO unter https://www.saarland.de/252944.htm im Bewerbungsverfahren.


 

 

Die Gemeinde Nalbach stellt zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine Leiterin/ einen Leiter (m/w/d) der Finanzverwaltung

im Rahmen einer unbefristeten Vollzeitbeschäftigung, mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von derzeit 39 Stunden ein.

Das Sachgebiet der Finanzen umfasst die Bereiche Haushalt, Finanz- und Anlagenbuchhaltung, Gemeindekasse, Vollstreckungswesen, Steuern und Abgaben sowie die sonstige allgemeine Finanzwirtschaft.

Zu den Aufgabenschwerpunkten der ausgeschriebenen Stelle gehören im Wesentlichen:

  • Fachliche und organisatorische Leitung des Amtes mit 10 Mitarbeitenden in den Aufgabenbereichen Finanzverwaltung, Steuerverwaltung, Anlagenbuchhaltung, Abgabewesen, Haushalt- und Finanzcontrolling, Kasse mit Buchhaltung, Gebühren und Beiträge
  • Entwurf, Aufstellung und Ausführung des produktorientierten Haushaltsplanes (Finanz- und Erfolgsplan), Ortsratsbudgets und Haushaltssatzung einschließlich Berichtswesen
  • Vertretung des Haushaltsvoranschlages in den politischen Gremien der Gemeinde Nalbach sowie die Beratung der Verwaltungsführung und politischen Gremien
  • Mittel- und langfristige Investitions- und Finanzplanung und deren Kontrolle
  • Erstellen der internen Leistungsbeziehungen für die einzelnen Produktbereiche
  • Überwachen der Haushaltswirtschaft
  • Erstellen der Jahresrechnungen und Jahresrechnungsstatistik der Gemeinde
  • Erstellung von Jahresabschlüssen, Haushaltszwischenberichte und Bilanzen
  • Erstellen von Haushaltssicherungskonzepten zur Erreichung der Haushaltskonsolidierung
  • Aufnahme und Überwachung von Krediten der Gemeinde Nalbach
  • Teilnahme bei den örtlichen Rechnungsprüfungen und Ansprechpartner bei den überörtlichen Rechnungsprüfungen sowie die Bearbeitung der Berichte der örtlichen und überörtlichen Rechnungsprüfungen
  • Beteiligungsmanagement: Wasser- und Abwasserzweckverband
  • Angelegenheiten der Gemeinde als Steuerschuldnerin gegenüber den Finanzbehörden des Landes
  • Mitwirkung bei der Erstellung von Satzungen über die Erhebung von Gemeindeabgaben (Steuern, Gebühren, Beiträge)
  • Überwachung und Abschluss von Konzessionsverträgen
  • Beantragung von Zuschüssen für verschiedene Maßnahmen der Gemeinde
  • Teilnahme an Ausschuss- und Gemeinderatssitzungen in Bezug auf Haushaltsplanung und Finanzplanung sowie die Erstellung der hierzu notwendigen Beschlussvorlagen

Wir erwarten:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium als Verwaltungsfachwirt*in oder Betriebswirt*in (Bachelor /Master) oder eine vergleichbare Qualifikation
  • Mehrjährige Führungs- und Berufserfahrung im Bereich der Kämmerei
  • Verantwortungsbewusstsein und Führungsqualitäten
  • Hohe Motivation, ausgeprägte Leistungs- und Kooperationsbereitschaft, persönliches Engagement, hohe Belastbarkeit, Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit, Verhandlungs- und Organisationsgeschick, Durchsetzungsvermögen sowie freundliches, sicheres, kompetentes und gewandtes Auftreten
  • Vertiefte Kenntnisse im kommunalen Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesen
  • Anwendungsbereite Kenntnisse in der Anlagenbuchhaltung
  • Ausgeprägtes Verständnis für betriebswirtschaftliche Zusammenhänge
  • Analytisches Denken, Belastbarkeit, Flexibilität und Teamfähigkeit
  • Kenntnisse des kommunalen Steuerrechts und der Abgabenordnung sowie des einschlägigen Verwaltungsrechts
  • Gute Kenntnisse im Umgang mit den modernen Informations- und Kommunikationstechnologien und Beherrschung der MS-Office Standard- Programme (Word, Excel, Outlook)
  • Bereitschaft zur regelmäßigen Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen und Einarbeitung in die vorhandene Kommunalsoftware (H+H)
  • Grundkenntnisse zur Umsetzung der Vorschrift § 2b UStG

Unser Angebot:

  • Ein vielfältiges, anspruchsvolles und abwechslungsreiches Aufgabengebiet
  • Eine unbefristete Beschäftigung im Öffentlichen Dienst
  • Eine Vergütung der EG 11 nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD)
  • Gewährung der üblichen Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes
  • Flexible Arbeitszeiten im Rahmen der Gleitzeitregelung sowie Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Möglichkeit zum Erhalt eines Leistungsentgelts (TVöD)
  • Gewährung einer Jahressonderzahlung (TVöD)
  • Barrierefreier und moderner Arbeitsplatz

Die Gemeindeverwaltung verfügt über einen Frauenförderplan und verfolgt auf dieser Grundlage das Ziel des Landesgleichstellungsgesetzes, die Unterrepräsentanz von Frauen zu beseitigen. Frauen sind daher ausdrücklich zur Bewerbung aufgerufen. Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte registrieren Sie sich bei www.interamt.de und bewerben Sie sich ausschließlich online unter der Stellen ID 673587. Von Bewerbungen über den Postweg oder per E-Mail bitten wir abzusehen. Die Bewerbungsfrist endet am 21.05.2021. Damit das Auswahlverfahren umfänglich und zeitnah betrieben werden kann, gilt es unbedingt darauf zu achten, dass alle Datenfelder entsprechend ausgefüllt sind. Im Weiteren der Hinweis, dass in der Auswahlphase ausschließlich per E-Mail kommuniziert wird. Überprüfen Sie daher bitte regelmäßig Ihren Post- und Spam-Ordner.

Kosten, die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, können nicht erstattet werden. Zur Beantwortung weiterer Fragen steht Ihnen Herr Jörg Roser (j.roser(at)nalbach.de oder Tel.: 06838/9002-104) gerne zur Verfügung.

Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in erforderlichem Umfang zur Durchführung des Bewerbungs- und Auswahlverfahrens gemäß der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zu.

Bitte beachten Sie die Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten gemäß Art. 13 DSGVO unter https://www.saarland.de/252944.htm im Bewerbungsverfahren.