Facebook
Facebook
Facebook
+49 (0) 6838/9002-0
Leichte Sprache
Leichte Sprache

Stellenausschreibungen

Die Gemeinde Nalbach sucht zwei Hauswirtschaftskräfte (m/w/d)

In der Freiwilligen Ganztagsschule in Nalbach sind die Stellen von zwei Hauswirtschaftskräften (m/w/d) im Rahmen eines geringfügigen Beschäftigungsverhältnisses mit 8 Stunden pro Woche zu besetzen.

Das Arbeitsverhältnis ist vorerst auf ein Jahr befristet. Eine Verlängerung der Beschäftigung wie auch eine Erhöhung der Stundenzahl ist u.U. möglich. Die Arbeitszeit von 8 Std. ist an 5 Tagen der Woche nach Dienstplan in der Zeit von 13:00 bis 15:00 Uhr abzuleisten. Bewerber/innen sollten neben hauswirtschaftlichen Kenntnissen über Teamfähigkeit, Flexibilität und die Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten verfügen.

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag öffentlicher Dienst (TVöD-VKA) und den diesen ergänzenden bzw. ändernden Tarifverträgen. Für die Stelle wird Entgelt nach Entgeltgruppe EG 2 TVöD gezahlt. Es werden die im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen, einschließlich einer zusätzlichen Altersversorgung, gewährt.

Die Gemeinde Nalbach verfügt über einen Frauenförderplan. Von daher werden Frauen hiermit ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen für diese Stelle sind mit den üblichen Unterlagen bis zum 10.12.2021 bei der Gemeinde Nalbach, Rathausplatz 1, 66809 Nalbach einzureichen.

Wir bitten bei der Bewerbung keine Schnellhefter, Klarsichthüllen, etc. zu verwenden, da diese aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden können. Auch sollten keine Originalunterlagen eingereicht werden. Einfache Kopien sind ausreichend. Im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehende Kosten können nicht erstattet werden.

Hinweis: Mit der Bewerbung stimmen die Bewerber der weiteren internen Verarbeitung Ihrer Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens gemäß der Europäischen Datenschutz-Grundordnung (DS-GVO) zu.

 

 

Die Gemeinde Nalbach und die Kreisstadt Saarlouis suchen Stoffstrommanager (m/w/d)

Im Rahmen eines BMBF-Forschungsprojektes ist bei der Gemeinde Nalbach und der Kreisstadt Saarlouis zum nächstmöglichen Zeitpunkt die gemeinsame Stelle eines Stoffstrommanagers (m/w/d),  -zunächst befristet bis 30.06.2024- zu besetzen. Für die Stelle wurden Fördermittel des BMBF beantragt und bewilligt. Bei Bewährung wird eine Weiterbeschäftigung nach dem Auslaufen der Förderung nicht ausgeschlossen.

Die Gemeinde Nalbach ist eine aufstrebende Gemeinde im Landkreis Saarlouis mit ca. 9.250 Einwohnern und liegt verkehrsgünstig und in landschaftlich reizvoller Lage im Primstal. Unsere Gemeinde -mit einem großen Einzugsgebiet- hat nahezu alle öffentlichen Einrichtungen und besitzt einen hohen Wohn- und Freizeitwert.

Die Kreisstadt Saarlouis im Saarland (ca. 37.000 Einwohner) liegt im Länderdreieck Saarland/ Frankreich/ Luxemburg. Mit einem vielfältigen Schul-, Kultur- und Freizeitangebot bietet die Kreisstadt Saarlouis eine hohe Wohn- und Lebensqualität.

Im Rahmen einer wöchentlichen Arbeitszeit von derzeit 39 Stunden bieten wir eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit, in einem vielfältigen und interessanten Aufgabengebiet im Forschungsvorhaben KONNEKT an.

Die Stelle wird im Rahmen einer interkommunalen Kooperationsvereinbarung mit der Kreisstadt Saarlouis zu jeweils 50 v. H. besetzt. Arbeitgeber und Dienstherr wird somit mit einer 50%igen Stelle die Gemeinde Nalbach und mit einer 50%igen Stelle die Kreisstadt Saarlouis. Dienstorte sind die Rathäuser der Kreisstadt Saarlouis und der Gemeinde Nalbach.

Das Aufgabengebiet umfasst schwerpunktmäßig:

  • Die Bearbeitung des Forschungsvorhabens REGION.innovativ – Konnekt: Interkommunale Kooperation und Transformation als Grundlage einer regionalen Kreislaufwirtschaft und einer nachhaltigen Regionalentwicklung im Landkreis Saarlouis, Teilprojekte 1 & 2 & 3.
  • Den Aufbau von und die wissenschaftliche Arbeit an einem gemeinsamen Stoffstrommanagement der Gemeinde Nalbach und der Kreisstadt Saarlouis. Grundsätzliche Methodik, Aufbau und Betrieb liegen dabei überwiegend im eigenen Verantwortungs- und Aufgabenbereich.
  • Vertretung der beiden Kommunen im Rahmen der weiteren Arbeitspakete des Projektes und deren Bearbeitung im Projektkonsortium gemeinsam mit den anderen Partnern.
  • Öffentlichkeitsarbeit und Organisation von Informationsveranstaltungen zur Sensibilisierung und Mobilisierung

Da es sich um ein Forschungsvorhaben handelt, bleibt eine Änderung des Aufgabenbereiches grundsätzlich immer vorbehalten.

Ihr Profil:

Erwartet werden:

  • Ein für die Aufgabenwahrnehmung förderlichen abgeschlossenen Hochschulabschluss (mind. Master oder Diplom) im Bereich Umweltwissenschaften, Gebäudeenergietechnik, Energiemanagement, Energie- und Umwelttechnik oder vergleichbarer Fachrichtungen sowie idealerweise Projekterfahrung in Forschungs- oder Umsetzungsprojekten zu umwelt- und stoffstromrelevanten Themen.
  • Analytisches Denken, Belastbarkeit, Flexibilität und Teamfähigkeit
  • Selbständigkeit bei der Erledigung zugewiesener Arbeiten
  • Verantwortungsbewusstsein, überdurchschnittliches Engagement und Organisationstalent
  • Gute Kenntnisse im Umgang mit den modernen Informations- und Kommunikationstechnologien und Beherrschung der MS-Office Standard- Programme (Word, Exel, Outlook)
  • Sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • Bereitschaft zur Teilnahme an Gemeinderats- und Ausschusssitzungen auch außerhalb der regulären Dienstzeit
  • Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis der Klasse B und die Bereitschaft zur Nutzung des eigenen Kraftfahrzeuges zu dienstlichen Zwecken (wenn kein Dienstwagen zur Verfügung steht), da viele Aufgaben im Außendienst zu erledigen sind. Die Kostenerstattung erfolgt nach dem saarländischen Reisekostengesetz.

Unser Angebot:

  • Mitarbeit in einem hochaktuellen und weitblickenden Forschungsvorhaben im Spannungsfeld von interkommunaler Zusammenarbeit und nachhaltigem Wirtschaften
  • Interessante und herausfordernde Tätigkeit mit großem Eigenverantwortungsbereich bei einem öffentlich-rechtlichen Arbeitgeber in Vollzeit
  • Teamorientiertes Arbeiten mit gleichzeitig hoher Selbstständigkeit
  • Angenehmes Betriebsklima in modernen Verwaltungen
  • Familienfreundliche Arbeitsbedingungen
  • Zusätzliche Altersvorsorge im Öffentlichen Dienst
  • Entgelt auf Grundlage des Tarifvertrages des öffentlichen Dienstes (TVöD)
  • Arbeitsplatzsicherheit
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Gewährung einer zusätzlichen leistungsorientierten Bezahlung gemäß TVöD
  • Umfangreiche Fortbildungsangebote im Rahmen unserer Personalentwicklung
  • Aussicht auf eine Weiterbeschäftigung nach dem Förderzeitraum

Das Entgelt richtet sich nach den Vorschriften des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen der tariflichen und persönlichen Voraussetzungen in der Entgeltgruppe 10 des TVöD-VKA.

Wenn Sie in einem leistungsfähigen Team an interessanten Projekten mitwirken möchten, dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Die beiden Gemeindeverwaltungen verfügen über einen Frauenförderplan und verfolgen auf dieser Grundlage das Ziel des Landesgleichstellungsgesetzes, die Unterrepräsentanz von Frauen zu beseitigen. Frauen sind daher ausdrücklich zur Bewerbung aufgerufen.

Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber werden im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Gemeinde Nalbach ist ein Familienfreundlicher Arbeitgeber und unterstützt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeitgestaltung.

Die Kreisstadt Saarlouis als Arbeitgeber steht für Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeiten. Wir bieten die üblichen Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes und ein aktives betriebliches Gesundheitsmanagement sowie vergünstigte Konditionen für den ÖPNV in Form eines Jobtickets.

Erfahren Sie mehr über die Gemeinde Nalbach, die Gemeindeverwaltung als Ausbildungsbetrieb und als bürgerorientierte und familienbewusste Arbeitgeberin auf unserer Webseite.

Weitere Informationen über die Kreisstadt Saarlouis finden Sie auf unserer Website unter www.Saarlouis.de.

Bitte registrieren Sie sich bei www.interamt.de und bewerben Sie sich ausschließlich online unter der Stellen ID 741039.

Von Bewerbungen über den Postweg oder per E-Mail bitten wir abzusehen. Die Bewerbungsfrist endet am 22.12.2021. Damit das Auswahlverfahren umfänglich und zeitnah betrieben werden kann, gilt es unbedingt darauf zu achten, dass alle Datenfelder entsprechend ausgefüllt sind. Im Weiteren der Hinweis, dass in der Auswahlphase ausschließlich per E-Mail kommuniziert wird. Überprüfen Sie daher bitte regelmäßig Ihren Post- und Spam-Ordner.

Kosten, die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, können nicht erstattet werden.

Zur Beantwortung weiterer Fragen steht Ihnen Herr Jörg Roser (j.roser@nalbach.de oder Tel.: 06838/9002-104) gerne zur Verfügung.

Für nähere Fachauskünfte steht Ihnen der Leiter der Stabsstelle Klimaschutz, Digitalisierung und Energiemanagement der Kreisstadt Saarlouis, Horst Rupp, Telefon 06831/ 443-314 oder Email horst.rupp@saarlouis.de zur Verfügung.

Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der weiteren internen Verarbeitung Ihrer Daten zu dienstlichen Zwecken gemäß der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) zu. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Sollten Sie nicht eingestellt werden, werden Ihre personenbezogenen Daten automatisch nach Abschluss des Auswahlverfahrens gelöscht.