Facebook
Facebook
Instagram
Instagram
Facebook
+49 (0) 6838/9002-0
Leichte Sprache
Leichte Sprache

Stellenausschreibungen

Untenstehend finden Sie die aktuellen Stellenausschreibungen der Gemeinde Nalbach.

Unsere Stellenausschreibungen finden Sie außerdem auf der Online-Plattform Interamt. Bewerbungen bitten wir bevorzugt online über Interamt einzusenden.

Hier finden Sie zudem die Datenschutzinformationen für Bewerber mit der Bitte um Beachtung.

 

 

Die Gemeinde Nalbach sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt drei Mitarbeiter (m/w/d) für die Gruppenleitung für die Nachmittagsbetreuung der „Offenen Ganztagsschule Nalbach“ 

im Rahmen einer Teilzeitbeschäftigung mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 19,50 Stunden

Das Arbeitsverhältnis ist vorerst auf ein Jahr befristet. Eine Verlängerung der Beschäftigung wird angestrebt.

Nach den Richtlinien des Förderprogrammes „Freiwillige Ganztagsschulen 2016“ im Saarland kann die Betreuung an den Ganztagsangeboten nur durch den Einsatz pädagogischer Fachkräfte im Sinne dieser Vorschrift gewährleistet werden.

Anforderungsprofil:

  • Ausbildung als pädagogische Fachkraft:

Lehrer/-innen, Diplomsozialarbeiter/-innen, Diplomsozialpädagogen/-innen, Diplompädagogen/-innen, Diplomheilpädagogen/-innen, Erziehungswissenschaftler/-innen, Sozialpsychologen/-innen, Soziologen/-innen, Psychologen/-innen, sowie Personen mit vergleichbaren Studienabschlüssen oder mindestens abgeschlossener Zwischen-prüfung/Vordiplom oder Bachelorabschluss im jeweiligen Fachbereich;

Erzieher/-innen, Ergotherapeuten/-innen, staatlich anerkannte Heilpädagogen/-innen, Arbeitserzieher/-innen, Heilerziehungspfleger/-innen;

Personen mit mindestens abgeschlossener Zwischenprüfung/Vordiplom oder Bachelorabschluss in mindestens einem Unterrichtsfach, die eine Weiterqualifizierung im Bereich Pädagogik nachweisen können;

Sonstiges pädagogisches Personal:

Kinderpfleger/innen;

Personen, die den Qualifizierungskurs „Fachkraft für Bildung und Betreuung in der Freiwilligen Ganztagsschule“ erfolgreich absolviert haben;

Personen, die sich in der berufsbegleitenden Ausbildung zur Erzieherin/zum Erzieher befinden (gegebenenfalls in einem gesondert hierfür bereitgestellten Programm);

Erzieher/innen mit abgeschlossener erster Teilprüfung

  • Praktische Erfahrungen im Arbeitsfeld der Nachmittagsbetreuung sind wünschenswert
  • Kompetenzen im kreativen, literarischen, musischen, naturwissenschaftlichen und/oder sportlichen Bereich
  • Erfahrung im Umgang mit gruppenpädagogischen Betreuungsangeboten sind wünschenswert
  • Bereitschaft zur Dienstleistung auch außerhalb der regulären Wochenarbeitszeit
  • Einsatzbereitschaft, Teamfähigkeit, Flexibilität und Belastbarkeit; Organisations- und Koordinationsvermögen sowie Kreativität und Kommunikationsfähigkeit
  • Einfühlungsvermögen
  • Bereitschaft zur Fortbildung

Aufgabenschwerpunkte:

  • Leitung verschiedener Arbeitsgemeinschaften
  • Durchführen von Projekten in der Ferienbetreuung
  • Betreuung der Grundschüler beim Mittagessen und freiem Spielen
  • Hilfestellung in der Hausaufgabenzeit
  • Ansprechpartner für Kinder/Streitschlichtung

Die Entlohnung erfolgt gemäß den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD-VKA). Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe S8a TVöD.

Die Gemeindeverwaltung verfügt über einen Frauenförderplan und verfolgt auf dieser Grundlage das Ziel des Landesgleichstellungsgesetzes, die Unterrepräsentanz von Frauen zu beseitigen. Frauen sind daher ausdrücklich zur Bewerbung aufgerufen.

Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte registrieren Sie sich bei www.interamt.de und bewerben Sie sich ausschließlich online unter der Stellen ID 930838.

Von Bewerbungen über den Postweg oder per E-Mail bitten wir abzusehen. Die Bewerbungsfrist endet am 07.04.2023. Damit das Auswahlverfahren umfänglich und zeitnah betrieben werden kann, gilt es unbedingt darauf zu achten, dass alle Datenfelder entsprechend ausgefüllt sind. Im Weiteren der Hinweis, dass in der Auswahlphase ausschließlich per E-Mail kommuniziert wird. Überprüfen Sie daher bitte regelmäßig Ihren Post- und Spam-Ordner.

Kosten, die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, können nicht erstattet werden. Zur Beantwortung weiterer Fragen steht Ihnen Frau Silke Zenner (s.zenner(at)nalbach.de oder Tel.: 06838/9002-103) gerne zur Verfügung.

Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in erforderlichem Umfang zur Durchführung des Bewerbungs- und Auswahlverfahrens gemäß der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zu.

 

 


Die Gemeinde Nalbach sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Mitarbeiter (m/w/d) für die Gemeindekasse im Rahmen einer Vollzeitbeschäftigung

Gesucht werden Bewerber/innen, die eine Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellten oder eine vergleichbare Berufsausbildung, vorzugsweise mit Erfahrungen in einer öffentlichen Verwaltung (zum/zur Justizfachangestellten, zum/zur Notarfachangestellten, zum /zur Rechtsanwaltsfachangestellten oder zum/zur Steuerfachangestellten), nachweisen können.

Das Aufgabengebiet umfasst alle bei der Gemeindekasse anfallenden Arbeiten, wie Buchhaltung, Barkasse und Abwicklung des baren Zahlungsverkehrs, Mitwirkung bei der Erstellung der Haushaltsrechnung, Liquiditätsplanung, Bearbeitung von Personen- und Sachkonten, Verwaltung der Jagdgenossenschaften, sowie Mahnungs- und Vollstreckungsangelegenheiten (Innendienst).

Fundierte EDV-Kenntnisse in den marktüblichen Anwendungsprogrammen (Microsoft-Office) sowie die Bereitschaft zur zügigen Einarbeitung in die eingesetzte Finanzverwaltungssoftware der Firma H+H werden vorausgesetzt. Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein, überdurchschnittliches Engagement, Kreativität, Kommunikationsfähigkeit, Organisationsgeschick sowie die Bereitschaft zur Aufgabenerfüllung auch außerhalb der Arbeitszeit sowie die Bereitschaft zur Weiterbildung werden ebenfalls vorausgesetzt.

Geboten wird eine interessante und herausfordernde Tätigkeit in einem motivierten Team mit einem hohen Maß an Eigenverantwortung. Ein angenehmes Betriebsklima und die umfangreichen Fortbildungsangebote im Rahmen unserer Personalentwicklung runden das Angebot ab.

Das Entgelt richtet sich nach den Vorschriften des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen der tariflichen und persönlichen Voraussetzungen in der Entgeltgruppe EG 6 des TVöD-VKA.

Die Gemeindeverwaltung verfügt über einen Frauenförderplan und verfolgt auf dieser Grundlage das Ziel des Landesgleichstellungsgesetzes, die Unterrepräsentanz von Frauen zu beseitigen. Frauen sind daher ausdrücklich zur Bewerbung aufgerufen.

Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte registrieren Sie sich bei www.interamt.de und bewerben Sie sich ausschließlich online unter der Stellen ID 930849. Von Bewerbungen über den Postweg oder per E-Mail bitten wir abzusehen. Die Bewerbungsfrist endet am 07.04.2023. Damit das Auswahlverfahren umfänglich und zeitnah betrieben werden kann, gilt es unbedingt darauf zu achten, dass alle Datenfelder entsprechend ausgefüllt sind. Im Weiteren der Hinweis, dass in der Auswahlphase ausschließlich per E-Mail kommuniziert wird. Überprüfen Sie daher bitte regelmäßig Ihren Post- und Spam-Ordner.

Kosten, die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, können nicht erstattet werden. Zur Beantwortung weiterer Fragen steht Ihnen Frau Silke Zenner (s.zenner(at)nalbach.de oder Tel.: 06838/9002-103) gerne zur Verfügung.

Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in erforderlichem Umfang zur Durchführung des Bewerbungs- und Auswahlverfahrens gemäß der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zu.